03.
Februar

In meinem letzten Blogartikel ging es ja darum, dass Deine Resilienz nicht der Maßstab für Dein Team ist (hier kannst Du ihn lesen).

Daraufhin habe ich viele Nachrichten mit der Frage erhalten, was denn Resilienz eigentlich genau ist, bzw. wie sie sich im Detail entwickelt und diese Antwort möchte ich Dir gerne mit diesem Blogartikel beantworten.

Was ist überhaupt Resilienz?

Der Begriff der Resilienz kommt eigentlich aus der Materialwirtschaft und beschreibt, wie widerstandsfähig ein Material ist. Das lässt sich gut am Beispiel eines Schwamms oder eines Anti-Stress-Balls erklären. Wenn Du ihn nach dem Zusammendrücken wieder loslässt nimmt er seine Ursprungsform wieder an, er ist also sehr resilient.

Psychologisch wird der Begriff als „psychische Widerstandsfähigkeit“, „Stehaufmännchen Kompetenz“, „oder Immunsystem der Seele übersetzt und bezieht sich auf das Phänomen, dass manche Personen trotz hoher Belastungen und Risiken gesund bleiben oder sich vergleichsweise leicht von Störungen erholen, während andere unter vergleichbaren Bedingungen besonders anfällig für Störungen und Krankheiten sind.

Geprägt hat den Begriff Resilienz Emmy Werner mit ihrer „Kauai-Studie“. Innerhalb dieser Studie beobachtete sie über 32 Jahre hinweg Kinder auf der Hawaiianischen Insel Kauai in ihrer Entwicklung von der Geburt bis ins Erwachsenenalter. All diese Kinder hatten dieselben widrigen Lebensumstände.

Trotz schlechtester Voraussetzungen entwickelten sich 1/3 dieser Kinder zu physisch und psychisch gesunden und widerstandsfähigen Erwachsenen.

Es war ihnen also gelungen trotz risikoreicher Lebensumstände innere Widerstandskraft bzw. Resilienz aufzubauen, dafür waren nach Emmy Werner folgende Voraussetzungen notwendig:

  • Eine stabile, emotional-positive Beziehung zu mindestens einer Bezugsperson, aufgrund derer das Kind ein sicheres Bindungsmuster entwickeln konnte.
  • Ein Erziehungsstil, der durch Wertschätzung und Akzeptanz dem Kind gegenüber sowie durch ein unterstützendes und strukturierendes Erziehungsverhalten gekennzeichnet ist

 

Des Weiteren hat Emmy Werner die 7 Schlüssel der Resilienz definiert, die nötig sind, um gestärkt durchs Leben zu gehen.

Im Folgenden stelle ich Dir diese vor und Du kannst Dich gleich selber testen.
Auf einer Skala von 0 (gar nicht) bis 10 (stark) – wie sehr ist dieser Aspekt bei Dir ausgeprägt? Und sei ehrlich zu Dir selbst, nur so kannst Du Dich weiter entwickeln.

  1. Akzeptanz:

Es ist der erste Schritt zu mehr Gelassenheit! Kannst Du die Dinge annehmen, wie sie sind und akzeptieren, was Du in diesem Moment nicht ändern kannst?

0____________________5____________________10

  1. Optimismus:

Siehst Du Probleme oder Herausforderungen? Gibst Du Dich Deinem Schicksal geschlagen oder glaubst Du daran, dass Du etwas verändern kannst?

0____________________5____________________10

  1. Selbstwirksamkeit:

Bist Du davon überzeugt, dass Du über die Fähigkeiten und das Potential verfügst, neue Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen? Handelst Du und triffst Entscheidungen (für Dich)?

0____________________5____________________10

  1. Eigenverantwortung:

Übernimmst Du für Deine eigenen Entscheidungen die Verantwortung oder sind bei Dir immer die anderen oder die Situation schuld?

0____________________5____________________10

  1. Netzwerkorientierung:

Hast Du ein gutes Netzwerk an Freunden, Familie oder Kollegen, die Dir Energie geben oder rauben sie Deine Energie? Traust Du Dich um Hilfe zu bitten?

0____________________5____________________10

  1. Lösungsorientierung:

Gehst Du von der Annahme aus, dass Probleme grundsätzlich gelöst werden können? Bist Du kreativ und motiviert, um Lösungen zu finden?

0____________________5____________________10

  1. Zukunftsorientierung:

Hast Du definierte Ziele/Visionen/Träume für Deine Zukunft und Dein Leben? Gehst Du die richtigen Schritte, um diese Ziele zu erreichen oder würdest Du es gern, tust es aber nicht?

0____________________5____________________10

 

Je mehr auch Du über diese 7 Schlüssel der Resilienz verfügst, desto weniger anfällig bist Du für Stress oder widrige Umstände in Deinem Alltag.

 

Mir war nie bewusst, ob ich resilient bin oder nicht und habe dann durch eigene Reflexion und der Arbeit an und mit mir herausgefunden, dass ich das große Glück hatte, bestärkt aufzuwachsen.

Ja, auch ich bin in meinem Leben oft „hingefallen“ aber ich bin nie liegen geblieben und habe mich meinem Schicksal ergeben, sondern bin immer wieder aufgestanden. Rückblickend war liegen bleiben auch nie eine Option!

Mein Vater hat immer betont, dass „nach Regen wieder die Sonne scheint“ oder „das am Ende des Tunnels ein Licht sei, das ich erreichen kann“. Und auch sein Satz:“ Alles hat seinen Sinn und nichts passiert ohne Grund“ hat mich sehr geprägt.

Nach allem, was ich die letzten Jahre lernen und erleben durfte, gehe ich sogar so weit zu behaupten, dass das Schicksal (das Universum oder wie immer Du es auch benennen magst) genau weiß, welche Herausforderungen es Dir schicken darf, damit Du Dich zu einer starken Persönlichkeit entwickelst. Bei dem einen geht es schneller und bei dem anderen braucht es die ein oder andere Stolperfalle mehr. Egal wie, wichtig ist, dass Du Dich Deinem Schicksal nicht auslieferst, sondern Schritt für Schritt auf Deinem Weg weitergehst.

Wenn Du jetzt gemerkt hast, dass Du gerne noch widerstandsfähiger durch Dein Leben gehen würdest, dann achte unbedingt auch auf meine Blogbeiträge in den nächsten Wochen, da werde ich intensiver auf die einzelnen Schlüssel eingehen und Dir noch mehr Tipps zu Deiner Stärkung – privat wie beruflich – geben.

Schreibe mir auch gerne einen Kommentar mit Deinen Herausforderungen und Fragen, dann kann ich in den nächsten Artikeln darauf eingehen.

Du wünschst Dir weitere Unterstützung für Dich und/oder Dein Team, dann melde Dich gerne bei mir, ich begleite Dich auf Deinem Weg.

 

Wenn es für Dich passt sind hier 4 Möglichkeiten für Deine persönliche Weiterentwicklung:

Am 10.2.2020 startet wieder meine 5 tägige Videoserie: „Wie Du gelassener mit jammernden und nörgelnden Mitarbeitern umgehst“. Alle weiteren Infos findest Du hier.

Komm am 22.2.2020 nach Berlin zu meinem Seminar „Dein Turbo für mehr Selbstbewusstsein!“
Alle Infos findest Du hier

Komm am 30.3 & 31.3.2020 nach Berlin zu meinem Seminar „Der Weg zur selbstbewussten Führungspersönlichkeit!“
Alle Infos findest Du hier

Setze Dich auf die Warteliste für meinen Onlinekurs „Der Weg zur selbstbewussten Führungspersönlichkeit!“, der demnächst wieder für kurze Zeit verfügbar ist.
Alle Infos findest Du hier.

 

Glaub immer an Dich und Deine Stärken und sei stolz darauf!

Alles Liebe für Dich,

Deine Christina

 

Hier findest Du das passende Video

Hier gelangst Du zu meiner Facebookseite

Hier kannst Du mich auf Instagram abonnieren

Hier findest Du alle Seminartermine 2020

Diesen Artikel teilen:
Kommentare:

Kommentar verfassen

Thumb Up

Vielen Dank für Ihren Beitrag.

Ggf. wird Ihr Kommentar noch von der Moderation geprüft.